home



  :: 100 Jahre SVS
  :: Vorbereitung
  :: Programm
  :: Ausstellung
  :: Ausstellung Teil 2
  :: Spiel der Legenden
  :: Club100
  :: Fanartikel
Mr Trump vicepresidentkandidat Mike Pence prisade Herr Comey beslut säger att e-post visade fru Clinton chaussures nike pas cher var en "riskfyllt val" och Clinton aktionen utövade den "gamla Playbook av canada goose parka politik personlig förstörelse" av "inriktning chefen för FBI och förhör hans personliga integritet ".Mr Trumps kampanjchef Kellyanne Conway berättade CNN att herr Comey skulle ha anklagats för inblandning i parajumpers jackor rea valet om han inte hade avslöjat nyupptäckta e-postmeddelanden var under utredning.



+++ Diese Seiten fungieren im Bereich Fußball nur noch als Archiv +++ aktuelle Infos unter sgschmoelln.de +++



"Licht aus!"










 
SV Schmölln 1913 e.V. - Unser Verein - Spiel der Legenden

Spiel der Legenden


 Schmöllner Legenden begeistern 400 Zuschauer
 
Der Sportplatz in der Sommeritzer Straße erlebte zum Spiel der Legenden einen Besucheransturm wie lange nicht. 400 Zuschauer wollten sich das Spiel der aktuellen Alten Herren gegen die Legenden der letzten Jahrzehnte nicht entgehen lassen und gingen begeistert spät abends wieder nach Hause.
Das lag aber bei weitem nicht nur am ehemaligen Starensemble, die von Trainerfuchs Bernd Naundorf bestens vorbereitet wurden. Auch Eberhard Dallmann hatte eine tolle aktuelle Alte Herren Mannschaft um sich, die an diesem Abend aber selbst beste Chancen nicht verwertete. „Das sportliche an sich spielte nicht die große Rolle. Die Organisatoren, die die Idee für diesen gelungenen Abend hatten, lagen völlig richtig. Es war wie früher, als ich mit den Jungs zusammengearbeitet habe. Einfach ein schöner Abend“, so Eberhard Dallmann sichtlich berührt nach der Veranstaltung.

 


Alte Herren und Legenden vor dem Spiel



Bambini-Mädel Josefine Florenz und Ehrenmitglied Kurt Pfefferkorn beim Ehrenanstoss
Nach dem Ehrenanstoß zwischen den Generationen, Ehrenmitglied Kurt Pfefferkorn und Bambini-Mädchen Josephine Florenz führten diesen aus, sah das volle Rund ein ausgeglichenes Spiel mit dem ein oder anderen Kabinettstückchen. Der erste Treffer konnte aber erst nach einer halben Stunde bejubelt werden. Der jetzige Regionalliga-Spieler vom ZFC Meuselwitz, René Weinert, steckte direkt auf Ronny Karstan durch, der sich allein vor Torwart Christian Schalla nicht zweimal bitten ließ.

 


Frank Schareina mit "Ausfallschritt" gegen Alex Stöber



Karsten Pitschel spielt noch schnell ab, ehe Jörg "Sammi" Winter "herangeprescht" ist.


Nach dem Wechsel sorgten der Tschechen-Express sowie Ralf Rieger, Udo Tautenhahn, Uwe Goerke und Marcel Merkl für viel frischen Schwung, sodass die aktuelle Mannschaft schwer in der Defensive beschäftigt war. Aber auch jetzt ergaben sich noch viele gute Chancen, die beste davon verpasste Ex-Keeper Tino Köhler, dem vor dem leeren Tor die Nerven versagten. Gezaubert wurde auf der Gegenseite, was sich in den Treffern von Tautenhahn (46.), Podlesak (55.) und Bartejs (67.) wiederspiegelte.

 


Goalgetter Bartejs überläuft Thomas Schmieder wie in besten Tagen.




Dirk Degenkolbe kann vor Tomas Vavra klären
 
Am Ende aber sah man überall strahlende Gesichter, denn der SV Schmölln 1913 liegt allen Beteiligten noch immer am Herzen und die Freude am Wiedersehen der alten Kameraden stand im Vordergrund. Wie aber gerade den Legenden der Ball teilweise am Fuß klebte, war schon beeindruckend.

 


Fans und Legenden hatten sich nach dem Spiel viel zu erzählen.
 
So war auch der Vereinsvorsitzende Klaus Bredow begeistert: „Es waren viele ehemalige Spieler da, dazu eine ganz herzliche Atmosphäre, einfach klasse“. Auch Mirko Eckstein pflichtete ihm bei: „Für mich war es ein voller Erfolg. Dass keiner der eingeladenen Ex-Spieler in die Kategorie "Legionär" gehörte, hat man nach dem Spiel gesehen“.
Einziger Wermutstropfen war die schwere Verletzung von Torwart Frank Gumpert, dem der Verein nach seinem Achillessehnenriss die besten Genesungswünsche übermittelt.
 
Alte Herren: Christian Schalla (Roland Rademacher) - Frank Schönherr, Sven Graupner, Thomas Schmieder, Frank Langer, Alex Stöber, Mike Hußner, Mario Götz, Axel Herrmann, Tino Köhler und René Grundmann (eingewechselt: Andreas Schmidtke, Uwe Schacherl, Mario Östreich, Andreas Klose, Andy Packheiser, Ralf Schams, Dirk Degenkolbe, David Jähler, Wolfgang Böhme und Frank Schacherl).
 
Team Legenden: Hartwig Lobert (Andreas Brieger, Frank Gumpert) - Klaus Pohl, Heiko Weinert, Jens Hesselbarth, Christian Thomas, Ronny Karstan, Frank Dallmann, Karsten Pitschel, Jörg Winter, René Weinert und Andreas Weinert (eingewechselt: Frank Schareina, Andreas Hofmann, Ralf Rieger, Falk Sporbert, Petr Podlesak, Tomas Vavra, Frank Jäger, Petr Bartejs, Udo Tautenhahn, Uwe Goerke und Marcel Merkl).
 
Torfolge: 0:1 Karstan (30.), 0:2 Tautenhahn (46.), 0:3 Podlesak (55.), 0:4 Bartejs (67.)
 
Schiedsrichter: Dieter Kirmse, Wulf-Dieter Sieber, Jens Albrecht
 
Zuschauer: 400










Wir danken unserem Provider





 

-- © 2004 - 2017 SV Schmölln 1913 e.V. - Unser Verein, kontakt@svschmoelln.de --
Impressum-- Alle Rechte vorbehalten. -- Admin
powered by WAD Homepagescript 1.83
Script by WAD-FULLSERVICE
norton 360